Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Sattelanprobe und Sattelpolstern
 
 
 
Sie haben einen oder mehrere Sättel zur Anprobe, und möchten wissen, ob er genau passt?
 
Ob beim Neukauf eines Sattels oder nach jahrelanger Nutzung: eine regelmässige, jährliche Kontrolle ist empfehlenswert, da sich die Anatomie des Pferdes immer ändern kann - sei es durch Trainingspause z.B. krankheitsbedingt, Bewegungsmangel oder aufgrund des natürlichen Alterungsprozesses. 
Der Körper eines Pferdes verändert sich mit den Jahren, und ein Sattel, der einmal gut gepaßt hat, kann mit der Zeit nicht mehr perfekt liegen. Verspannungen und Kreuzschmerzen beim Pferd, ausgedrückt durch möglichen "Ungehorsam" können ein Hinweis sein, dass der Sattel nicht paßt.
Leider kann das Pferd dies seinem Reiter nicht sagen, sondern wir sind als Menschen diejenigen, die genau hinschauen und Anpassungen vornehmen können. 
 
Meine eigenen Erfahrungen in der Reiterei seit gut 40 Jahren haben mich gelehrt:
"Es gibt keinen Sattel, der von alleine mit dem Pferderücken ´mitwächst´."
 
Selbst bei jungen Pferden bis zu 8 Jahren braucht es ein einfühlsames Begleiten und eine achtsame Beobachtung der Sattellage beim Pferd durch den Reiter, weil sich der Pferderücken, d.h. die Muskulatur, im Wachstum verändert.
 
  • Sattelanproben am Pferd, maßgenau und individuell
  • herstellerneutral - alle Marken
  • Sattelpolstern vor Ort
  • Vorteil des Arbeiten vor Ort: der Kunde sieht, was gemacht wird und kann nach dem Polstern in Anwesenheit des Sattlers einen kurzen Proberitt machen. Gegebenenfalls können weitere Optimierungen vorgenommen werden.
  • Als Füllmaterial verwende ich auf Wunsch das hochwertige Naturprodukt Kapok. Während meiner Lehre bei Reitsport Benz lernte ich die naturgegebenen Vorteile des Kapok schätzen. 
  • Weitere Informationen zu Kapok hier.
     
        Widerristmaßbestimmung bei einem jungen PferdWiderristmaßbestimmung bei einem jungen Pferd